IT

Auf dem größten Spielplatz weit und breit

Der Monheimer Waldkindergarten startet einen neuen Anlauf und will künftig Miniclub und Waldspielgruppe wiederbeleben

Monheim am Rhein. (it). Die Sorge war Anfang des Jahres groß. Hat der Monheimer Waldkindergarten eine Zukunft? Sinkende Anmeldezahlen führten dazu, dass sich die Betreiber an uns wandten, um auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen. Nun wagt man einen neuen Versuch.

Ab September plant der Waldkindergarten die Wiedereröffnung der Waldspielgruppe und des Miniclubs, nachdem für mehrere Monate nur der reguläre Kindergarten geöffnet war. 

In allen Gruppen sind noch Plätze frei

In allen drei Gruppen, also in Spielgruppe, Miniclub und Kindergarten sind noch Plätze frei, Anmeldungen werden ab sofort gerne angenommen.

Die Spielgruppe richtet sich an Kinder ab dem Laufalter bis etwa zwei Jahren, die mit ihren Eltern oder Großeltern zusammen den Wald erkunden möchten. 

Treffpunkt ist freitags um 9.30 Uhr das Kindergarten Gelände in der Knipprather Straße 248. Unter Anleitung durch eine waldbegeisterte Gruppenleiterin wird für etwa zwei Stunden der Wald erkundet oder gespielt, getobt und gebastelt. Die monatlichen Kosten für dieses Angebot belaufen sich auf 30 Euro. 

Betreuung im Miniclub

Den Miniclub können Kinder ab etwa 2 Jahren besuchen. Er findet Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr statt, die Kosten betragen 125 Euro monatlich. Die Gruppe besteht aus etwa zehn Kindern, die mit zwei Erziehern die Vormittage im Wald verbringen. Vom kindergartengelände aus wird nach der Begrüßungsrunde ein Waldplatz angesteuert. Dort wird nach einem kleinen Frühstück, geklettert, getobt, gespielt oder einfach nur die Natur genossen bis die Kinder um 12 Uhr wieder von ihren Eltern auf dem Kindergartengelände abgeholt werden.


Kindergartenzeit im Wald

Im Kindergarten erkunden etwa 20 Kids zwischen 3 und 6 Jahren täglich den Knipprather Wald. Öffnungszeiten sind von 7.30 bis 14.30 Uhr. Die Bringzeit ist morgens zwischen 7.30 und 8.30, die Abholzeiten liegen entweder zwischen 13 und 13.15 oder 14.15 und 14.30 Uhr - abhängig davon, ob es sich um ein »Mittagskind« handelt oder nicht. Die Übermittagbetreuung kann seitens der Eltern flexibel ausgesucht werden. Treffpunkt ist auch hier das Gelände in der Knipprather Straße, der Tag wird jedoch auf einem Waldplatz verbracht. Zu den Abholzeiten sind die Kinder wieder auf dem Kindergartengelände. 

Es fallen keine Kosten für den Platz an

Der Kitaplatz im Waldkindergarten ist wie momentan alle Kindergartenplätze in Monheim kostenfrei. Es ist aber der Vereinsbeitrag des Waldkindergartens zu entrichten (24 Euro pro Jahr) sowie ein monatlicher Unkostenbeitrag von 25 Euro an den Trägerverein Waldkinder Monheim e.V. 

 

Anmeldungen werden unter https://kitaplatz.monheim.de/ angenommen. 

Kontakt aufnehmen kann man unter vorstand@waldkinder-monheim.de oder unter der Tel. 0157-73 21 58 15 (Fr. Vömel). Ab dem 7. August auch wieder unter leitung@waldkinder-monheim.de oder unter der Tel. 0176-20 45 13 52 (Sabine Schwandt, päd. Leitung). Weiter Informationen gibt es auch unter www.waldkinder-monheim.de 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.