dp

Polizei sucht Unfallort

Langenfeld. (dp). Ein alkoholisierter Mann ist in der Nacht zu Mittwoch in einem Pkw an der Heinrichstraße entdeckt worden. Weil das geparkte Fahrzeug stark beschädigt war, hatte es offenbar zuvor einen Unfall gegeben. Die Polizei konnte den Ort jedoch nicht ermitteln und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Es war gegen 3 Uhr, als ein aufmerksamer Zeuge den beschädigten schwarzen Opel Mokka bemerkte. Ein schlafender Mann, der sich in dem Auto befand, reagierte nicht auf Ansprache, sodass der Zeuge die Polizei alarmierte. Die Beamten konnten den Mann dazu bewegen, die Fahrertür zu öffnen und auszusteigen. Dabei bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 44-Jährigen. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Dem mutmaßlichen Unfallfahrer wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellte die Polizei seinen Führerschein sicher und untersagte ihm bis auf weiteres das Führen von Fahrzeugen.

Den Mann aus Sonsbeck erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Fahrens unter Alkoholeinfluss. Damit der Fall geklärt werden kann, ist die Polizei auf der Suche nach dem Unfallort, der bislang nicht ermittelt werden konnte. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung nimmt sie unter 02173.2886310 jederzeit entgegen.


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.