dp

Nächtliche Entdeckungstour durch offene Kirchen

Gemeinden laden mit besonderen Veranstaltungen in ihre Gebetsstätten

Langenfeld. (dp). An fünf Standorten im Stadtgebiet beteiligen sich die jeweiligen Gemeinden an der dritten kreisweiten »Nacht der Offenen Kirchen«. Am Freitag bieten sie in ihren Gotteshäusern ein vielfältiges Programm an.

Es ist die dritte Ausgabe der ökumenischen Veranstaltung, die nach Einbruch der Dunkelheit in die verschiedenen Gebetsstätten lockt. Nach 2010 und 2014 sind diesmal rund 35 Kirchengemeinden im Kreis Mettmann dabei. »Über konfessionelle und kommunale Grenzen hinweg bieten sie uns ein vielfältiges kulturelles sowie spirituelles Programm«, kündigt Landrat Thomas Hendele an, der erneut die Schirmherrschaft übernimmt.

In die Kirche St. Josef lockt ab 20 Uhr Abendmusik mit Kompositionen aus Barock bis Moderne. Zu hören sein wird das Chorensemble »Ad libitum« zusammen mit dem Kammerchor der Solinger Kirchengemeinde St. Joseph. Die musikalische Leitung hat Kantor Matthias Krella, moderiert wird die Veranstaltung von Barbara Gaßmann. Im Anschluss zeigt die Gemeinde den Stummfilm »Der Glöckner von Notre Dame«, den Matthias Krella live an der Orgel musikalisch untermalen wird. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Angebote für Paare,
Jugendliche, Jung-
gebliebene und Sänger


In St. Martin steht ein »Abend für die Liebe« auf dem Programm. Ab 19.30 Uhr wird hier die Foto-Kunst-Ausstellung »Natural Hearts« zu sehen sein. Ergänzt wird sie durch Gesprächsimpulse und kreative Angebote für Paare von Jessica Lammerse, Referentin für Ehepastoral im Kreisdekanat Mettmann. Um 21.30 Uhr beginnt ein »(be-)sinnlicher Segensgottesdienst« zu den Bildern der Schau. Dazu wird ein Imbiss gereicht.

Die Erlöserkirche wird zur Jugendkirche. Etwa 100 Konfirmanden und die aktiven Jugendteamer der Gemeinde werden das Gotteshaus an der Hardt unter anderem mit einer Fair-Trade-Bio-Bar bestücken. Außerdem sollen Videos gezeigt werden und Lichteffekte für eine besondere Atmosphäre sorgen. Los geht das Geschehen für junge und junggebliebene Menschen um 19 Uhr, das Ende ist offen. Auch hier wird es Snacks geben.

Bei der Christengemeinde am Goerdelerweg 8 findet ein offenes Gospelsingen statt. Geleitet wird es von der Schwedin Laura Kjaergaard und Esther Zanders, ihres Zeichens Chefin der Langenfelder »OnePassion«-Chöre. Die erste einstündige Einheit beginnt um 19.30 Uhr, die zweite um 21 Uhr. Ebenfalls wird ein Imbiss gereicht.

Saxofonklänge
und spannende
Geschichten


An der Friedrich-­Krupp-Straße 5 wartet die Adventgemeinde mit Musik und Lesung auf. Der New Yorker Saxofonist Tito Charneco wird um 19 und 20.30 Uhr Jazz und Gospel zum Besten geben. Um 20.30 Uhr und um 21.15 Uhr liest Autor Titus Müller. Dabei soll es spannend zugehen, aber auch auf amüsante Hintergrundinfos dürfen­ sich die Anwesenden freuen. Ab 22 Uhr stehen »rhythmische Hymnen und ­Loblieder zum Mitsingen und Mittanzen« auf dem Plan. Den Abschluss bildet ab 22.45 Uhr ein Erlebnis mit meditativer Musik und Texten in völliger Dunkelheit. Die Adventgemeinde will vegetarische Häppchen servieren. Außerdem wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Wie man sieht, haben sich die Gemeinden ordentlich was einfallen lassen, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Schirmherr Hendele hofft, dass dies gelingt und wünscht allen Besuchern »eindrucksvolle, vielleicht sogar überraschende oder begeisternde Momente« und »viel Vergnügen auf Ihrer Entdeckungstour durch die 3. Nacht der Offenen Kirchen!«

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.