David Posor

1.000 Langenfelder sollen mitwandern!

Lady Lions werben für ihre große Charity-Aktion. Los in Richtung Bundeshauptstadt geht‘s am 15. April

Langenfeld. (DP). Es ist ein höchst ambitioniertes Vorhaben: In insgesamt 100 Etappen werden die Langenfelder Mildtäterinnen zu Fuß nach Berlin marschieren. Dazu wollen sie auch möglichst viele weitere Menschen motivieren. Unterstützung erhielten sie jetzt vom Bürgermeister.

»Außergewöhnlich und etwas verrückt«, findet Frank Schneider das Charity-Projekt der Löwinnen. Doch so sind sie eben, die 30 Frauen, deren Aktion momentan weite Kreise zieht. So hat NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Schirmherrschaft übernommen und die Kölner Kultband »Höhner« haben den Lady Lions erlaubt, ihren Song »Wenn nicht jetzt, wann dann« umzudichten und aufzunehmen. Außerdem entscheiden sich immer mehr Geschäftsleute dafür, ein Sponsorenpaket zu erwerben.

Erste Etappe von
Innenstadt nach Richrath


»Laufend Gutes tun« ist das Motto für die Super-­Wanderung, die am Ostersamstag auf dem Marktplatz ihren Anfang haben wird – und so viele Mitmacher wie möglich vereinen soll. Bürgermeister Schneider, der bekanntermaßen ein Faible für die Zahl Eintausend hat (»1.000 Solardächer für Langenfeld«, »1.000 Elektroautos für Langenfeld«), wünscht sich ebenso viele Menschen, die das Projekt unterstützen und am 15. April mit an den Start gehen. »Ich stelle mir vor, dass 1.000 Langenfelder bei dem Aufbruch dabei sind und auch die erste der 100 Etappen mitwandern«, so das Stadtoberhaupt. Der Teilmarsch an Tag 1 wird das Teilnehmerfeld nach Richrath führen.

Der gute Zweck hinter der Aktion ist die Spendensammlung für das Friedensdorf Oberhausen. Hier werden verletzte und traumatisierte Kinder aus Kriegsgebieten behandelt und betreut. Nicht nur die Sponsorengelder fließen in den Topf, sondern auch der Erlös aus dem Verkauf von Aktionspins. Einen entsprechenden Anstecker braucht man nämlich, um Teil des Charity-Events zu sein. Erhältlich sind die Pins gegen eine Spende von mindestens 5 Euro bei ­allen Lady-Lions-Mitgliedern und teilneh­menden Geschäften.

Auf ein-hundert.de ­informiert der Frauen-­Club ausführlich über seine Aktion.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.