OP

Zeitreise durch Opas Kinderzimmer

Großer Modellspielzeugmarkt in der Stadthalle am zweiten Weihnachtsfeiertag

Hilden.  Dieser Termin ist seit Jahrzehnten Tradition zu Weihnachten: Am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) öffnet von 11 bis 16 Uhr die Stadthalle ihre Türen für den Modellspielzeugmarkt.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag kann man hier zwischen tausenden Exponaten sein schon lange gesuchtes Exemplar für die Modelleisenbahn oder die Modellautosammlung finden. Alle Besucher - ob Neueinsteiger oder erfahrener Profi - haben die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten Tipps auszutauschen sowie über Preise der Modelle mit den Händlern zu verhandeln. "Es ist immer wichtig, die Ware zu prüfen und anzuschauen. So hat man die Sicherheit auch das Richtige zu kaufen", weiß Organisator Jürgen Hörner. Vor dem Kauf kann man die Eisenbahnmodelle auf einem multifunktionalen Testgleis ausprobieren. "Die längst totgesagte Modelleisenbahn erfreut sich immer noch einer großen Beliebtheit", schwärmt Hörner. "Sie begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen." Kinder können hier in die Spielzeugwelt der Eltern und Großeltern eintauchen, um Seltenes und Kurioses entdecken.

Eisenbahnen, Autos und Blechspielzeug

Die Händler vor Ort bieten in großer Zahl gebrauchte und neue Modelleisenbahnen, Modellautos, Modellbausätze, Zubehör, Elektronikteile, Ersatzteile, Literatur und altes Blechspielzeug zum Kauf an. Die Angebotspalette reicht von einfachen Einsteigermodellen über technisch aufwendiges bis zu seltenen, und wertvollen Sammlerstücken. "Durch die heutige Digitaltechnik im Modelleisenbahnbereich haben sich durch den erheblich erweiterten Funktionsumfang diese Modellspielzeuge auch für die junge Generation erschlossen.", erklärt Hörner und "mittels elektronischer Steuerungen und Computer lassen sich komplexe Anlagen abwechslungsreich steuern und sogar Sprachansagen und realistische Geräuschkulissen realisieren."

Auch den Sammlern und Liebhabern von antiquarischem, meist mechanischem Spielzeug aus Blech, alten Gesellschaftsspielen, Literatur und anderem "aus der guten alten Zeit" bietet der Markt ein breites Angebot. Wer selbst noch altes Spielzeug besitzt, kann es mitbringen, um den Händlern anzubieten.

Der Eintritt zum Modellspielzeugmarkt beträgt 6 Euro für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder bis einschließlich 14 Jahre (in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) ist frei. Weitere Infos unter unter www.adler-maerkte.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.