David Posor

Wir sind umgezogen!

WochenPost arbeitet jetzt im Herzen ihres Erscheinungsgebiets

Hilden. (DP). Das Pressehaus und alle Geschäftsstellen befinden­ sich ab sofort an der ­Lise-Meitner-Straße 2 in Hilden.

Für die WochenPost-­Mannschaft geht eine aufregende Phase zu Ende. Mehrere Monate lang sind die Vorbereitungen für den großen Neuanfang gelaufen. Kisten wurden gepackt, Raumpläne erstellt und der finale Umzug wurde sorgfältig geplant. In den vergangenen Tagen ist er über die Bühne gegangen. Noch sind nicht alle Kartons ausgeräumt, Möbel und Technik haben aber bereits ihren Platz gefunden. Die Arbeit an neuer Wirkungsstätte hat begonnen.

»Ab sofort betragen die Wege zwischen allen Kolleginnen und Kollegen nur noch wenige Bürometer«, freut sich Verlagsleiter Andreas Schlierkamp. Denn die 22 Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen sitzen nun im selben Gebäude. In den großzügig geschnittenen neuen Räumlichkeiten können Mediaberatung, Redaktion, Produktion und Vertrieb jetzt noch einfacher eng zusammenarbeiten – und die freundliche Verbraucherzeitung für das gesamte WoPo-­Land kreieren.

»Wir haben uns«, so Andreas Schlierkamp, »bewusst für den Standort an der Lise-Meitner-­Straße in Hilden entschieden, da dieser sehr günstig in unserem Erscheinungsgebiet liegt.«

Seit Mitte der 90er-Jahre war die WochenPost mit ihrem Hauptsitz an der Bürgermeister-­Schmidt-Straße in Burscheid beheimatet. Mit 35 Jahren ist sie nun zum zweiten Mal umgezogen.

Das gesamte Team freut sich auf die bevorstehende Zeit in Hilden!


DER HEISSE DRAHT ZUR WOPO

Den Anzeigenverkauf erreichen Sie ab sofort unter 02103.2488-200, die Redaktion unter 02103.2488-230 (Erkrath, Haan, Solingen), -231 (Monheim, Düsseldorf-Süd), -232 (Hilden) und -233 (Langenfeld).

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.