ots/vobu

Unbekannter tritt gegen fahrendes Auto

Hilden. Kurioser Unfall am Kreisverkehr der Neustraße

Eine 57 Jahre alte Hildenerin hatte am Freitagmorgen eine Begegnung der seltsamen Art. Gegen 8.55 Uhr, befuhr sie mit Ihrem Wagen die Neustraße in der Hildener Innenstadt.Aneinem Kreisverkehr bemefrkte sie an einem Zebrastreifen einen Mann, der sich dort aber mit wie sie annahme familienangehörigen unterhielt und ihrer Meinung nach nicht die Straße überqueren wollte.

Deshalb fuhr die Hildenerin nach eigenen Angaben mit langsamer Geschwindigkeit am Zebrastreifen vorbei. In diesem Augenblick trat der Unbekannte plötzlich anscheinend aufgebracht und sehr wütend mit einem Fuß gegen ihr Fahrzeug.

Als die 57-Jährige deshalb sofort anhielt, sei sie von dem Unbekannten wüst beschimpft beschimpft worden, sagt die Fahrerin. Dann habe sich der Mann mit seiner Familie in Richtung Finanzamt entfernt.

Die Hildenerin begab sich dann sofort zur Polizei und zeigte den Vorfall an. Sachschaden an ihrem Wagen war allerdings war zu diesem Zeitpunkt nicht erkennbar. Ob der Unbekannte von dem vorbeifahrenden Fahrzeug berührt und verletzt worden war, ist bislang ungeklärt.

Ein anderere Fall von Unfallflucht ereignete sich am Sonntagmittag, 7.Januar, zwischen 11.50 Uhr und 13.45 Uhr. Am Bleichweg parkte ein schwarzer Volvo V60 in Höhe des Hauses Nr. 1 am rechten Fahrbahnrand.

Offensichtlich fuhr in der Zeit ein anderes Fahrzeug in die Fahrerseite des Wagens, der dabei beschädigt wurde. Es entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich allerdings unerkannt vom Unfallort.

Zu beiden Fällen nimmt die Polizei in Hilden sachdienliche Hinweise unter Telefon 02103 / 898-6410 jederzeit entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.