vobu

Unbekannte setzen vier Hundewelpen in Hilden aus

Hilden. Das Tierheim Hilden sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Bei nur wenigen Grad über Null hat ein Unbekannter am Sonntag, 7. Januar, vier erst wenige Wochen alte Hundewelpen in Hilden ausgesetzt. Der Täter stellte die Tiere in einem Korb neben einem Altkleidercontainer in der Straße Kalstert ab.

Bei Ihrem Fund seien die etwa vier bis fünf Wochen alten Tiere bereits stark unterkühlt gewesen, heißt es von Seiten des Tier- und Naturschutzvereins Hilden e.V., der das Tierheim betreibt. "Bei diesen Temperaturen hätte es nicht mehr lange gedauert, bis die Hundebabys erfroren wären", sag Alexandra Hinke vom Tierschutzverein. Dieses unverantwortliche Handeln sei den Tierschützern völlig unbegreiflich, sagt sie.

Schließlich seien die Tierheime ja auch dafür da, um in Fällen von ungewünschtem Nachwuchs zu helfen. "Kein Tier muss ausgesetzt werden. Aus diesem Grund  werden wir Anzeige wegen Tierquälerei stellen", sagt die Tierschützerin.

Der Fund der Welpen sei der Kleintierpflegerin des Tierheims, Svenja Switalla, um 17.30 Uhr gemeldet worden. Sie sei sofort losgefahren und habe die Kleinen entgegen genommen, berichtet Hinke. Über Nacht habe Switalla die Welpen die Welpen dann bei ihr Zuhause intensiv betreut. Am Dienstag soll der Tierarzt sich die Kleinen ansehen.

"Wir hoffen, dass die Hunde soweit gesund sind und im Alter von 12 Wochen vermittelt werden können. Bis dahin sollen die Welpen auf jeden Fall zusammenbleiben und sozialisiert werden", sagt Hinke. Die Rasse der Hunde sei momentan noch schwer zu bestimmen. Es könnte sich eventuell um Jack Russel-Dackel Mischlinge handeln, da die Welpen sehr klein seien und kurze Beine hätten, meint sie.

Aktuell wögen die Tiere gerade mal zwischen 412 und 450 Gramm. Vorerst sollen Hundebabys in der warmen Quarantänestation bleiben und seien daher für die Öffentlichkeit noch nicht zu besichtigen.

"Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Menschen finden würden, die die Welpen bei ihrem Start ins Leben mit einer Patenschaft unterstützen würden", sagt die Tierschützerin.

Wer wahrscheinlich am Sonntagnachmittag, 7. Januar,  etwas beobachtet hat in der Umgebung des Altkleidercontainers an der Straße Kalstert, kann sich an die Polizei Hilden wenden unter Tel. 02103/8986410.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.