ots/vobu

Mit 1,7 Promille in die Polizeikontrolle

Hilden. Eine 40 -Jährige hatte wohl zuviel gefeiert, um noch Autofahren zu dürfen.

Am Freitagabend, 9. Februar, geriet eine 40 Jahre alte Fahrerin mit ihrem Wagen am Erikaweg in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Gegen 20.20 Uhr stoppten die Beamten die Frau, die "erheblich" nach Alkohol gerochen habe, so die Polizei.

Einen Alkoholtest ergab 1,7 Promille. Die Polizisten nahmen daher die Frau mit zur Wache Hilden, wo die Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie die Einleitung eines Strafverfahrens folgte.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.