BL

123 Radler haben fast 38.000 Kilometer bestritten

Die besten Haaner Fahrer der bundesweiten Aktion Stadtradeln wurden ausgezeichnet

Haan. (BL). In diesem Jahr hatten sich Teams aus der Gartenstadt zum ersten Mal an der bundesweiten Aktion Stadtradeln beteiligt und dabei ein Ergebnis erzielt, das sich durchaus sehen lassen kann. Gemeinsam wurden knapp 38.000 Kilometer durch pedalfreudige Bürgerinnen und Bürger aus Haan erstrampelt und damit laut Onlinerechner knapp 5.400 Kilogramm Kohlenstoffdioxid (auch CO2 genannt) eingespart.

»Das Ganze ging drei Wochen. Sie müssen es wissen, sie haben es noch in den Beinen«, lobte die Bürgermeisterin vergangene Woche die Fahrer mit den herausragendsten Ergebnissen aus der Gartenstadt. Sie wurden im Ratssaal ausgezeichnet. Auch die Bürgermeisterin selbst hatte mit einem städtischen Team an der Aktion teilgenommen: »Immerhin, ich habe es fünfmal in der Zeit von Gruiten nach Haan geschafft«, gab sie humorvoll in die Runde. Insgesamt hatten sich zwölf Teams mit 123 Radlern auf der Online-Seite für das Stadtradeln eingetragen, darunter auch acht Kommunalpolitiker. Mit dem Gesamtergebnis landeten die Haaner Teilnehmer im Kreisvergleich auf Platz 5 von 8 was die gefahrenen Kilometer betrifft: Platz 1 belegte Ratingen gefolgt von Langenfeld und Hilden. »Wir machen selbstverständlich nächstes Jahr weiter«, spornte die Bürgermeisterin die aktiven Fahrer an. 

Die Spitzenradler

Das Team, das mit den meisten Fahrern in der Gartenstadt an den Start ging stammt aus den Reihen des Fitness-Studios »Fit in Haan«. 38 Personen haben allein für diese Gruppe 12.512 Kilometer zusammen gefahren. Dafür erhielten sie von der Bürgermeisterin eine Präsent-Tasche, in der sich dank einzelner Sponsoren ganz viel Gartenstadtcharme verbirgt: Neben einem Outdoor-Halstuch gab es eine Fahrradflasche mit dem Schriftzug »Tour de Gâteau« und einen Kräutertopf in Gießkannenform. Darüber freuten sich auch die beiden herausragendsten Teilnehmer. Unter den Frauen zeigte sich Ute Borgard vom Team »Hobbyradler« als aktivste Radlerin mit den meisten Kilometern. Das waren sage und schreibe 1.076,2 Kilometer. Das entspricht in etwa der Strecke (Hin- und Rückweg) von Haan nach Berlin oder in die französische Partnerstadt Eu. Erzielt habe sie diese Summe mit ihrem Rennrad aber auch beim Spinning fahren und auf dem Hometrainer, beschrieb die 52-Jährige. Nach der Arbeit reist sie gern 60 bis 70 Kilometer mit dem Rad, am Wochenende können es auch schonmal 150 werden. Dass sie damit so weit oben in der Platzierung landen würde, damit hatte sie nicht gerechnet, allein weil ihre Teilnahme einem günstigen Augenblick zu verdanken war: »Rein zufällig bin ich auf die Internetseite gegangen und dachte: Da machst du "just for fun" mit und jetzt steh ich hier.« Mit einem genauso herausragenden Ergebnis konnte Frank Eigelshofen vom Team »Fit in Haan« punkten. Er ist der aktivste Radler mit den meisten Fahrradkilometern. In Summe hat der 55-Jährige gut 1.700 Kilometer erradelt. Das entspricht in etwa der Strecke von Haan bis nach Nepal. »Ich fahr auch sonst recht viel Rad«, gestand er gelassen, zum Beispiel von der Stadtgrenze Haan/Solingen nach Mettmann zur Arbeit. Dabei nimmt er sogar noch einen Umweg in Kauf, damit er auf über 20 Kilometer die Strecke kommt. Den Großteil seiner Streckensumme hat er aber im Urlaub zusammen gefahren: Von Flensburg bis nach Polen war er mit seinem Trekkingrad unterwegs. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.