dp

Vierbeiner der Woche: Herbie

Kreis Mettmann. /Region (dp). Dieser Kater möchte die einzige Samtpfote im Haushalt sein.

Als Kind saß er zwei Tage lang schreiend auf dem Dach eines Gartenhauses, bevor Herbie gerettet wurde und zum Tierschutz kam. »Diesen Schock am Anfang seines Lebens hat er inzwischen überwunden«, sagt Christa Becker, Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft für Tiere (AGT). Aus dem Kind sei mittlerweile ein prächtiger Kater geworden.

Verspielt und kommunikativ

In seiner ehemaligen Pflegestelle hat sich der Kater mit dem gesprenkelten Fell gut mit anderen Katzen verstanden. Wie Christa Becker berichtet, komme er nun aber nicht mehr mit seinen Artgenossen zurecht: »Er möchte Alleinprinz sein.«

Herbie ist fünf Jahre alt und wird als »immer noch sehr verspielt« beschrieben, außerdem als »sehr kommunikativ«: Der Vierbeiner, der einst Menschen gegenüber ziemlich misstrauisch gewesen sei, habe sich zu einem verschmusten Tier entwickelt.

Will ins Menschenbett

Die AGT sucht für Herbie ein neues Zuhause in einem rauchfreien Haushalt, der entweder über einen gesicherten Balkon verfügt oder sogar Freigang in verkehrsberuhigter Lage bieten kann. Des Weiteren sollten seine künftigen Menschen dem Kater ermöglichen, mit ihnen im Bett zu schlafen. Denn das ist der kleine Prinz gewohnt.

 

INTERESSE AN HERBIE?

Kontakt zur AGT-Vorsitzenden gibt es telefonisch unter 02129.31649 oder per E-Mail an becker@agtiere.de.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.