IT

Nur Urdenbach erfüllt die Erwartungen

Im Derby gegen Garath setzen sich Kütbachs Kicker mit 7:0 durch - für viele andere Teams ist es kein guter Spieltag

Düsseldorf. (IT). Ein heißes Wochenende stand im Düsseldorfer Fußballsüden an – und das in mehrerlei Hinsicht. Selten taten sich die Teams bei der Punktejagd so schwer.

In der Landesliga erkämpft sich der VfL Benrath gegen den bislang ungeschlagenen 1. FC Mönchengladbach ein 2:2. Rund 45 Zuschauer sehen, wie der VfL in der 17. Minute durch einen Treffer von Fred Adomako,in Führung geht. Die hält zwar nur zehn Minuten, aber die Benrather Hausherren lassen sich weder vom Ausgleich, noch von dem in der zweiten Hälfte gefallenen Führungstor der Mönchengladbacher beirren. Ausgerechnet der Ex-Mönchengladbacher Dowan Kim sorgt nach einem beeindruckenden Tanz durch die gegnerische Defensive für den 2:2 Endstand. Am Sonntag tritt man zum Derby beim MSV Düsseldorf an. Anstoß ist um 15 Uhr.

Bezirksligist SG Benrath Hassels wird in der Partie gegen den SSV Berghausen kalt erwischt und muss eine 0:2-Niederlage einstecken. Dazu kommt es auch, weil die Kicker aus Benrath Hassels das Spiel zu neunt beenden müssen. Gleich zweimal zückt der Unparteiische den roten Karton gegen das Team von Andreas Kober. In der Tabelle geht es daher hinunter auf Rang 10. Am Sonntag kann man durchatmen und sich neu aufstellen. Das nächste Meisterschaftsduell steht erst am 6. September, 19.15 Uhr, beim TSV Aufderhöhe an.

Derbyzeit in der Kreisliga A. Der TSV Urdenbach empfängt bereits am Samstag den desaströs gestarteten Nachbarn vom Garather SV. Und so richtig spannend wird es auch nicht, weil die Urdenbacher bereits nach sieben Minuten mit 2:0 führen. Garaths Ex-Coach Mike Kütbach kann zufrieden sein, denn mit Lukasz Jedrysiak erzielt ein ehemaliger Garather die beiden Treffer gegen seinen Ex-Club. Danach stabilisieren sich die Gäste etwas, kassieren aber vor der Pause noch einen weiteren Treffer durch Marvin Borchers, der in der 55. Minute auf 4:0 erhöhen kann. Danach bricht Garath zusammen. Innerhalb von zehn Minuten erzielen die drei Urdenbacher Eigengewächse Matthias Gerlitz, Felix Göhl und Andrej Kuyanow drei weitere Treffer. Garath bleibt Schlusslicht in der Kreisliga A und muss am Sonntag auswärts gegen den SV Hösel antreten. Anstoß ist um 15 Uhr.

Für Urdenbach bedeutet der 7:0-Sieg einen Sprung auf Platz 4 der Tabelle. Am Sonntag stößt man um 15.30 Uhr beim SV Oberbilk an. 

In der Kreisliga B landet die Zweitvertretung der SG Benrath Hassels einen Coup und schießt sich durch den 5:2-Sieg über den FC Bosporus auf den zweiten Tabellenplatz. Bereits nach gut 20 Minuten führten die Südstädter 3:0. Am Sonntag könnte man mit einem deutlichen Sieg über TuS Gerresheim II sogar an die Tabellenspitze springen. Anstoß in Gerresheim ist um 12.45 Uhr.

Die Zwote des VfL Benrath beendet ihren Arbeitstag in Rekordzeit. Unmittelbar, nachdem man sich vor der Kreisliga C-Partie gegen AC Italia Hilden II in Gruppe 2 aufgewärmt hat, erreicht die Benrather ein Anruf der Hildener, die das Spiel kurzerhand absagen. Damit endet die Partie automatisch 2:0 für Benrath. Am Sonntag fährt man zum MSV Düsseldorf. Anstoß ist um 13 Uhr. 

In Gruppe 3 hätte sich die dritte Mannschaft des Garather SV gewünscht, dass die Erste des AC Italia das Ligaspiel ebenfalls abgesagt hätte. Doch Tabellenprimus Hilden kommt an die Koblenzer Straße und siegt mit 7:1. Der Garather SV fällt auch in dieser Liga auf den letzten Rang. Am Sonntag muss man um 13 Uhr im Süd-Derby bei SFD 75 ran online.

Nicht ganz so schlimm erwischt es Garaths Zwote, die in Gruppe 1 »nur« 1:5 bei TuS Gerresheim 3 verliert und nun auf Platz 15 steht. Am Sonntag stößt man um 10.30 Uhr beim SV Hösel III an.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.