Volker Budinger

Teams aus allen Himmelsrichtungen wollen den Pokal

Bei der WoPo-Mini WM sind auch Mannschaften dabei, die lange Fahrten auf sich nehmen und in Monheim gewinnen wollen.

Die WoPo-Mini-WM. Wenn am 30. Juni im Stadion des 1. FC Monheim die WochenPost-Mini-WM stattfindet, kämpfen nicht nur E-Jugend-Mannschaften aus der Region um den Titel. Einige Teams neben eigens lange Anreisen in Kauf, um bei dem Ereignis dabei zu sein. Hier wollen wir sie kurz vorstellen.

Von Volker Budinger

Einige der engagierten Teams aus dem »WoPo-Land« im Verbreitungsgebiet der WochenPost Hilden, Monheim, Langenfeld, Erkrath, Haan, Solingen und Düsseldorf-Süd haben sind an dieser Stelle bereits vorgestellt worden - viele werden noch folgen. Doch unter den 32 E-Jugend-Fußballteams, die stellvertretend für ihnen zugeloste Länder im Juni um die Mini-Weltmeisterschaft kämpfen, sind auch sieben Mannschaften, die von weiter her kommen.

So etwa der TuS Quettingen 05 aus Leverkusen. In der Gruppe 1 der E-Junioren Niederrhein lagen sie zuletzt auf dem zweiten Tabellenplatz.

Von der anderen Rheinseite, aus Köln, kommt das Nachwuchsteam der Sporthochschule Köln, Vowärts Spoho.   Mit der Spielvereinigung Porz 1919 kommt ein weiterer Verein aus Köln über den Rhein nach Monheim.

100 Kilometer Anfahrt

Mit rund 100 Kilometer einen der weitesten Anfahrtswege hat das Team der Jugendsportgemeinschaft Altenkirchen Neitersen, das eigens aus dem rheinland-pfälzischen Westerwald anreist.
Deutlich näher liegt das der Remscheider Stadtteil Hasten, dem die TV Hasten entstammt. Auch sie entsenden ein Team zur Mini-WM.

Die Fahne des bekanntermaßen fußballerisch starken Ruhrgebiets halten dann Firtinaspor Herne und der aus dem Hertener Stadtteil Langenbochum stammenden Verein Blau Weiß Westfalia Langenbochum im Monheimer Stadion aufrecht.

Mit dieser Mischung verspricht die WochenPost-Mini-WM in jedem Fall spannend zu werden.

Die WoPo-Mini-WM

32 E-Jugend-Fußballteams kämpfen am 30. Juni 2018 im Stadion des 1. FC Monheim um den Pokal der WoPo-Mini-WM.


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.